Unsere Platzordnung

PLATZORDNUNG

  • Halter und Betreiber des Modellflugplatzes ist der „United Flying Club Mostland“ mit Sitz in St. Andrä im Lavanttal.
  • Im Sinne der Umweltverträglichkeit und der Lärmbeschränkungen sind ausschließlich Segel- und elektrisch betriebene Flugmodelle am Modellflugplatz zugelassen.
  • Der Platzhalter gestattet allen Mitgliedern des „United Flying Club Mostland“ bei Einhaltung der Flugordnung den Flugbetrieb.
  • Nichtmitgliedern und vereinsfremden Personen ist das Fliegen nur mit ausdrücklicher Zustimmung eines Vorstandsmitgliedes erlaubt. Eine eigenmächtige Benutzung ist verboten. Gastpiloten müssen über eine gültige Flughaftpflichtversicherung verfügen, welche vor der Starterlaubnis auf Verlangen vorzuweisen ist. Gäste können nach Bezahlung einer Tagesgebühr von € 7,- die vor Ausübung des Flugbetriebes entrichtet werden muss, das Fluggelände betreten und den Flugbetrieb aufnehmen.
  • Jeder Pilot muss über eine gültige Modellflug – Haftpflichtversicherung (Aero-Club oder gleichwertigen Versicherungsschutz) verfügen.
  • Die als Start- und Landebahn genutzte Fläche beträgt ca. 80x 10 Meter. Durch die, topographisch vorgegebene, Ost – West Richtung des Platzes ist auch die Hauptflugrichtung demzufolge einzuhalten. Im speziellen ist das Überfliegen derMettersdorfer Siedlung in nördlicher Lage vom Platz verboten. Kraftfahrzeugesind ausnahmslos im Osten links bzw. rechts in Verlängerung der Eiche zu parken.                                                                                                                                   →siehe Skizze Flugsicherung
  • Für Personen oder Sachschäden übernimmt der Platzhalter keine wie immer geartete Haftung.
  • Zuschauer und Angehörige von Vereinsmitgliedern, sowie Haustiere haben ausschließlich im Zuschauerraum zu verbleiben. Das Betreten der Startpiste ist aus Gründen der Sicherheit nur  Piloten und Vereinsorganen gestattet. Eltern haften für ihre Kinder!
  • Das An- und Überfliegen von Personen, Personengruppen, Feldarbeitern und abgestellten Fahrzeugen ist strengstens verboten!
  • Um Doppelbelegungen von Kanälen zu verhindern und somit die Sicherheit des Flugbetriebes nicht zu gefährden sind die an der Schautafel angebrachten Frequenzklammern (Frequenzanzeige) zwingend vor Inbetriebnahme des Senders zu verwenden.
    Die Verwendung der in Österreich erlaubten Frequenzen ist aus gesetzlichen und versicherungstechnischen Gründen unbedingt einzuhalten.
  • Außenlandungen und durch den Flugbetrieb entstandene Personen- oder Sachschäden sind dem Platzhalter unverzüglich und schriftlich zu melden. ( Außenlandstelle –Lizenznummer – Tag und Uhrzeit – Zeugen)
  • Für die Sauberkeit des Platzes inklusive der KFZ – Abstellplätze ist jeder Pilot selbst verantwortlich, im Besonderen wird darauf hingewiesen, dass jeglicher Abfall (auch der von schlecht oder zu schnell gelandeten Modellen) tunlichst zu entsorgen ist. (Mülltonne ist am Platz vorhanden)
  • Bei allen offiziellen Vereinsveranstaltungen (Veranstaltungskalender) ist vom Obmann bzw. dessen Stellvertreter ein Flugleiter zu bestellen, der für den sicheren Ablauf der Veranstaltung verantwortlich ist.
  • Den Anordnungen des Flugplatzhalters, des Flugleiters bzw. dessen Beauftragen ist unverzüglich und lückenlos Folge zu leisten.
  • Der Platzhalter behält sich das Recht vor, allfällige an den Platzhalter gerichtete Schadenersatzansprüche auf dem Rechtsweg vom Verursacher einzufordern.
  • Bei Nichteinhalten der Flugplatzordnung, oder fahrlässiger Gefährdung der Sicherheit, ist ein zeitliches Flugverbot und im Wiederholungsfalle der Vereinsausschluss auszusprechen.
  • Alle Vereinsmitglieder verpflichten sich bei der Aufnahme in den „United Flying Club Mostland“ die Platzordnung einzuhalten.
  • Der „United Flying Club Mostland“ ist gemeldeter und eingetragener Verein
    (BH Wolfsberg) und Mitglied des Österreichischen Aero-Clubs (Fachverband) mit Sitz in 1040 Wien, Prinz-Eugen Straße 12.
  • An Sonn- und Feiertagen gilt in der Zeit von 12 – 14 Uhr LTC ausnahmsloses Flugverbot.

Der Platzhalter wünscht allen Modellfliegern/Innen Holm und Rippenbruch sowie viel Freude am Modellsport!!!